Entgiften & Entsorgen

Ingomar Schwelz

29. September 2015

Darm säubern und sanieren

Schlechte Verdauung ist eines der größten Gesundheitsprobleme. 90 Prozent aller Krankheiten und körperlichen Probleme können direkt oder indirekt auf einen unsauberen Verdauungstrakt zurückgeführt werden wie die englische Ärztevereinigung „Royal Academy of Physicians of Great Britain” wissenschaftlich belegt hat.

Der Darm ist die Wurzel mit deren Hilfe sich der Mensch ernährt. Das Motto der Darmreinigung: Entgiften statt vergiften. Schlacke und Schadstoffe – Abfallprodukte des Stoffwechsels – müssen aus dem Körper raus: sie machen alt und schwächen das Immunsystem. Nur durch die Entschlackung kann die lebenswichtige Balance zwischen Säuren und Basen in unserem Körper hergestellt werden.

Die Nahrung muss, bevor sie im Blut aufgenommen werden kann, in kleine Nährstoff-Moleküle zerteilt werden. Unzureichende Verdauungs-Funktionen verhindern die Aufnahme solcher Nährstoffe und zusätzlich auch die Ausscheidung von Giftstoffen, die die Leber, die Gallenblase, die Bauchspeicheldrüse und andere Organe schädigen können.

Unsere Empfehlung: Reinigen Sie ihren Körper zumindest ein- besser zweimal pro Jahr von Innen.

Beispielsweise mit speziellen Nahrungsergänzungsmitteln ( Chlorophyll oder Ballaststoffen zur Gewichtsregulierung und zur Vorbeugung von Herzinfarkt, Darmkrebs etc.), mit Heilfasten, Darmreinigungskuren wie der Mayr- ,Ayurveda- oder Colon-Hydro-Therapiekur oder auch über die Einnahme von speziellen Kräutern und Pflanzenstoffen (Mariendistel etc.).