Emotional Klärung

Ingomar Schwelz

30. September 2015

Erlangen Sie mentale und emotionale Klarheit

Die Wissenschaft geht inzwischen davon aus, dass geistiges und mentales Wohlbefinden die wohl wichtigste Voraussetzung für Gesundheit ist.

In unserer immer schnelllebigeren Zeit ist es deshalb überlebensnotwendig geworden, mit dem chronischen Alltagsstreß richtig umzugehen. Familien- und Arbeitsplatzsorgen tragen nur allzu oft dazu bei, nicht nur den Geist sondern auch den Körper krank zu machen.

Denn Mentales wird zu Realem und unterdrückte Gefühle sind die Auslöser der meisten Krankheiten.

Raus mit dem „emotionalen Müll“

Der im Menschen immer größer werdende „emotionale Müll“ muss also verarbeitet werden – und es gilt eine Gedankenklarheit in unser Leben zu bringen. Wenn wir in alten Gedankenmustern und damit auch an alten Gewohnheiten festhalten, begrenzen wir unser Lebenspotential. Wenn wir beispielsweise denken, dass 80 Jahre die „normale“ Lebensspanne sind, dann sind sie das auch. Woran wir glauben, manifestiert sich irgendwann immer im Äußeren.

Wenn also 120 Jahre Leben in Gesundheit und Freude unserem Glauben entsprechen, wird sich das realisieren. Kreieren sie mit ihren positiven Gedanken und Gefühlen ihre eigene Welt und lassen sie sich nicht von den Desinformationen ihrer Umwelt, der Eltern, Lehrer oder der Massenmedien beeinflussen. Nur sie allein sind der Schöpfer ihrer Welt – ob nun bewusst oder unbewusst. Alles spielt sich in ihren Gedanken und Gefühlen ab.

Der Körper kann zwischen einer eingebildeten Vorstellung und einem realen Geschehen nicht unterscheiden. Jeder kennt dieses Beispiel: Sie brauchen in keine echte Zitrone zu beißen, um einen nassen Gaumen zu bekommen, es reicht die Vorstellung vom Hineinbeißen in die Zitrone.

Was ist zu tun? Entspannungstechniken wie Atemtherapie, Meditation, Yoga oder psychotherapeutische Methoden und vor allem eine effektive Arbeit an ihrer Gefühlsklärung können helfen, Negativität, Angst, Depression und Dauerstress unter Kontrolle zu bringen.

Wenn sie den „Emo-Code“ knacken und ihre Gefühle und Gedanken „beHERRschen“ lernen, wird das körpereigene Heilungspotential wieder in das Gleichgewicht gebracht – sie leben im Hier und Jetzt und das – wenn sie es denn wollen – extrem lange.

Leben muss nicht schicksalshaftes Leid und Altern in Siechtum sein. Stellen sie sich vor, wie sie sich jung fühlen und dann danach handeln – mit neuen Verhaltensmustern und Gewohnheiten.

Sie müssen nur  an die „ewige Jugend“ glauben, sie förmlich in jeder ihrer Zellen spüren, riechen und fühlen – dann kommt sie auch zu ihnen. Sie – und nur sie – sind der Schöpfer ihres Lebens! Die Grenzen sind dort, wo sie ihre Grenzen setzen.